Sommer-Mix-Kurs vom 01.07. bis 19.08.2021

SOMMER – MIX – KURS vom 01.07. bis 19.08.2021

Wir freuen uns, dass wir endlich wieder Training für Euch und Eure Hunde anbieten können. In diesem Sommer-Mix-Kurs könnt ihr mal in unterschiedliche Hundesportarten bzw. Beschäftigungsmöglichkeiten für Euren Hund reinschnuppern und gemeinsam mit Eurem Hund Spaß haben.

Der Kurs besteht aus 4 Trainingseinheiten Longieren, 2 Trainingseinheiten Mobility und 2 Trainingseinheiten Tricks. Detaillierte Beschreibung der einzelnen Trainings findet Ihr weiter unten.

Es wird in der Gruppe mit max. 6 Teilnehmern trainiert. Je nach Teilnehmeranzahl werden ggf. 2 Gruppen gebildet. Derzeit ist geplant, Gruppe 1 von 18:00 bis 18:45 Uhr und Gruppe 2 von 19:00 bis 19:45 Uhr stattfinden zu lassen. Sollte es nur eine Gruppe geben wird der Kurs um 19:00 Uhr stattfinden.

1.bis 4. Woche: LONGIEREN

Longiertraining bedeutet für Euren Hund:

Kommunikation (Ihr lernt Euren Hund durch Ihre Körpersprache zu beeinflussen)
Konzentration  (Euer Hund wird Euch am Kreis nicht mehr aus den Augen lassen)
Bewegung   (Das Umkreisen und gleichzeitige Konzentration ist anstrengend)
Beschäftigung (Euer Hund wird geistig UND körperlich gefordert)

 

Schritt für Schritt wird Euer Hund lernen den Kreis zu umrunden. In diesen 4 Stunden werden wir die Basics zum Longieren erlernen und erste Übungen am Kreis machen. Diese Basics kann man nutzen um z.B. dem Hund Sitz, Platz, etc. auf Distanz beizubringen. Aber auch spezielle Übungen, wie das Wenden auf Distanz, überwinden von Hindernissen, der Tempowechsel und das Verlassen des Kreises können trainiert werden.

5.+6. Woche: MOBILITY

Beim Mobility wird das beiderseitige Vertrauen von Hund und Mensch gestärkt und es bietet beiden Seiten eine tolle Möglichkeit, gemeinsam Spaß zu haben. Es gibt einen Parcours oder es werden einzelne Stationen aufgebaut, den/die Hund und Halter zu bewältigen haben. Jedoch geht es dabei nicht um die Schnelligkeit des Hundes, sondern um die korrekte Ausführung der einzelnen Hindernisse. So baut sich eine vertrauensvolle Mensch-Hund-Beziehung auf und wird gestärkt. Bei Mobility lernen eifrige und hyperaktive Hunde langsam und ruhig die Elemente zu meistern, träge Hunde motiviert es zu mehr, unsichere Hunde werden selbstsicherer und ältere Hunde sind stolz und freuen sich des Lebens. Der Hundehalter selbst lernt auf seinen Hund persönlich einzugehen, wie er ihn gelassen führen und positiv bestärken kann.

7.+8. Woche: TRICKS

Kunststückchen sind Fitmacher und machen Spaß: Für den Hund macht es keinen Unterschied, ob er gerade das lernt, was wir als „Kunststücke“ bezeichnen, oder aber „ernsthafte Übungen“. Nur WIR Menschen verhalten uns in der Regel anders, sind bei Tricks lockerer, geduldiger und in der Regel mit mehr Spaß bei der Sache.

Zusätzlich macht Tricktraining müde – und mutig: Trainieren von Tricks und Kunststückchen leistet gleich in mehrfacher Hinsicht einen Beitrag zur Alltagstauglichkeit: Schüchterne Hunde blühen auf, denn mit jedem erlernten Kunststückchen wächst das Selbstvertrauen. Muntere Hunde werden müde – denn Tricktraining ist echte Kopfarbeit. Schon ein paar Minuten Training erfordern eine Menge Konzentration – und das macht k.o. Und dass müde und ausgelastete Hunde auch gleichzeitig ausgeglichenere, zufriedenere Hunde sind, versteht sich von selbst.

Tricktraining macht einfach Spaß! Gemeinsame positive Erlebnisse sind eine echte Beziehungspflege und stärken die Bindung zwischen Hund und Mensch – eine gute Grundlage für ein harmonisches Zusammenleben.